REM - News

Zeigt her eure Füße!

"Was kannst Du selbst tun, um das Gesicht der Welt zu verändern?" Eine Antwort lautete: „Fang bei deinen Füßen an!“ Dies ist in der Tat wörtlich zu nehmen, denn Biologie-Lehrerin Barbara Becker fragte beim REM e.V. „die ökologischen Fußabdrücke“ an.

Bei den diesjährigen Projekttagen ging das ganze Windeckgymnasium Bühl der Frage nach:

"Was kannst Du selbst tun, um das Gesicht der Welt zu verändern?" Eine Antwort lautete: „Fang bei deinen Füßen an!“ Dies ist in der Tat wörtlich zu nehmen, denn Biologie-Lehrerin Barbara Becker fragte beim REM e.V. „die ökologischen Fußabdrücke“ an.

Unser gemeinnützige Verein Regenerative Energien Mittelbaden e.V., der seit 25 Jahren in unserer Region für den Klimaschutz aktiv ist, hat in seiner REM-BINE (BildungsInitiative für Nachhaltige Entwicklung) nämlich übergroße Fußabdrücke im Repertoire und stellte sie dem Windeck-Gymnasium gerne für die unter dem Motto stehenden Projekttage „Windeck goes green“ zur Verfügung.

Wie auf dem Bild gut zu erkennen, stapften die Schülerinnen Schritt für Schritt durch den gelegten Pfad und konnten sich die Frage, die auf dem Fußabdruck stand beantworten. Mit jeder Antwort, welche als Auswahl mit einer entsprechenden Punktezahl versehen auf dem Fußabdruck vorgeschlagen war, stieg das Punktekonto unweigerlich an. Die Themenbereiche für die Ermittlung des persönlichen Fußabdruckes waren bei den über 30 zu gehenden Schritten breit gefächert: Ernährung, Mobilität, Wohnen und Konsum.

Am Ende des Pfades wurde zusammengezählt: „Wie viele Planeten Erde würde es benötigen, wenn jeder Erdenbürger so lebte wie ich?“

Eine spannende Frage und für jeden, der dieses für sich selbst überprüfen möchte, laden wir als REM e.V. und das Windeck-Gymnasium ein, dies einfach gleich online zu überprüfen: Der Ressourcen-Rechner des Wuppertal-Institutes ist dafür ein hervorragendes Tool und unter www.ressourcen-rechner.de zu finden.

Also: los geht´s. Prüfe deinen Fußabdruck und GO GREEN.