Energie-Fächer.de | Windmühlenberg Karlsruhe | www.zdee.de |

Home  |  Feedback  |  REM bei FaceBook  |  Links  |  Ansprechpartner
:: >>  Montag, 23. April 2018

"Grönland, Ende des ewigen Eises"? Einblicke aus einer ökologischen Langzeitforschung



Im Rahmen der Mitgliederversammlung hält Dr. Benoît Sittler den Gastvortrag: „Grönland, Ende des ewigen Eises? Einblicke in eine ökologische Langzeitforschung" (Vortragsbeginn: 19.30 Uhr)


Zum Inhalt des Gastvortrags Dr. Benoît Sittler

„Grönland, Ende des ewigen Eises? Einblicke in eine ökologische Langzeitforschung"

An kaum einem Ort sind die Folgen des Klimawandels so spürbar wie in der Arktis. Eine Langzeitforschung der Universität Freiburg über ein hocharktisches Ökosystem liefert diesbezüglich neue Einblicke in die Realität dieses Wandels.

Das Untersuchungsgebiet im North East Greenland National Park ist der Lebensraum von Lemmingen und Schnee-Eulen und zugleich auch eines der Hauptwurfgebiete von Eisbären. Beobachtungen von mehr als zweieinhalb Jahrzehnten haben nicht nur die ökologischen Zusammenhänge und Wechselbeziehungen wie zum Beispiel die Lemmingzyklen in einmaliger Weise dokumentiert. Durch diese Langzeituntersuchungen steht das Projekt auch in erster Reihe um den schleichenden Wandel, der diese Landschaften immer mehr betrifft, zu bezeugen. Dieser Wandel stellt für viele der bisher so gut an den arktischen Lebensraum angepassten Arten eine neue Herausforderung dar. Dies spüren die Forscher auch immer mehr in ihrem Alltag vor Ort. Mit dem immer früheren Rückzug des Packeises werden vermehrt hungrige Eisbären eine wachsende Bedrohung bei den Feldforschungen.

Der öffentliche Vortrag des Projektleiters Dr. Benoît Sittler vermittelt mit eindrucksvollen Bildern die Dramatik dieses Wandels; im Anschluss wird auch die Möglichkeit zur Teilnahme an einer kleinen Diskussionsrunde gegeben sein. 

 

Adresse in Google Maps öffnen








<- Zurück zu: Home

Login:
Benutzername
Passwort